Prävention Urologie

MRI Prostata

Prostatakrebs ist die häufigste Krebserkrankung des Mannes. Insbesondere mit zunehmendem Alter steigt die Wahrscheinlichkeit an Prostatakrebs zu erkranken deutlich an. Besteht der Verdacht auf eine Erkrankung kann die Magnetresonanztomographie der Prostata bei ARISTRA helfen Tumore zu entdecken oder durch andere Untersuchungsmethoden entstandene Diagnosen zu überprüfen.

img

Gründe, wegen denen ein MRI der Prostata angebracht sein kann

  • Erhöhter PSA-Wert oder auffällige digitale-rektale Untersuchung
  • Vor einer Stanzbiopsie der Prostata sollen mit der MRI gezielt auffällige Areale der Prostata identifiziert werden
  • Aktive Überwachung bereits diagnostizierter, niedrig-aggressiver Prostatakarzinome
  • Nachsorge bei bereits erfolgter lokaler Therapie eines Prostatakarzinoms, zum Beispiel nach hochintensiver fokussierter Ultraschallbehandlung (HIFU)

Expert:innen Urologie

Nicht jedes Prostatakarzinom ist gleich. Man unterscheidet zwischen sogenannten Niedrig-Risiko- und Hoch-Risiko-Prostatakarzinomen. Die Karzinome mit hohem Risiko werden auch als klinisch signifikant bezeichnet. Weil die Therapie stark von Art und Stadium des Tumors abhängt, ist eine zuverlässige Diagnostik unerlässlich.

Die Rolle des MRI bei Prostatakrebs hat in den vergangenen Jahren aufgrund des technologischen Fortschritts enorm an Bedeutung gewonnen und ist fester Bestandteil der Tumorabkärung. Internationalen Studien haben gezeigt, dass das MRI eine entscheidende Rolle dabei spielt, klinisch signifikante Prostatakarzinome zu erkennen.

Durch Ihren hohen negativen Vorhersagewert kann das Prostata-MRI helfen die Anzahl von unnötigen Biopsien zu verringern und die Einschätzung des individuellen Risikos der Krebserkrankung zu optimieren.
Die Untersuchung wird in Rückenlage durchgeführt und dauert ungefähr 30 Minuten.

Die MRI-Untersuchungen der Prostata bei ARISTRA werden in Zusammenarbeit mit international anerkannten Expert:innen für die urologische Bildgebung fortlaufend weiterentwickelt. So können die Aufnahmen vor Ort mit modernster Aufnahmetechnik und nach neuestem Stand der Wissenschaft angefertigt werden. Die Auswertung Ihrer Aufnahmen wird durch unsere Spezialist:innen auf dem Gebiet der urogenitalen Radiologie durchgeführt.

Auf einen Blick

Die ARISTRA-Spezialist*innen freuen sich darauf Sie vor Ort begrüßen zu dürfen. In den modernen Praxisräumlichkeiten erwarten Sie eine angenehme Atmosphäre, kurze Wartezeiten und eine persönliche ärztliche Betreuung während der gesamten Untersuchung.

Auf einen Blick

img

Ablauf

  • time

    30 Minuten

  • checkmark

    Persönliches Befundungsgespräch

img

Untersuchung

  • checkmark

    Strahlungsfrei

  • checkmark

    Schnelle Terminvergabe

* Die angegebenen Kosten sind nicht als Pauschalpreise zu verstehen, sondern lediglich eine Orientierungshilfe. Die exakten Kosten variieren je nach individuellem Ausgangsbefund. Die Angaben der Kosten beziehen sich auf die Behandlung von nationalen Selbstzahlern der GKV, für internationale Selbstzahler gelten andere Preise.

Bildbeispiele

Termin vereinbaren

In der Regel können wir Ihnen einen Termin zur MRI-Untersuchung innerhalb von 24 Stunden anbieten. Sie können ihren Wunschtermin über dieses Formular anfragen oder uns telefonisch direkt an unseren Standorten erreichen.










    *Pflichtfelder



    Anfrage erfolgreich!
    Wir werden Ihre Anfrage umgehend bearbeiten und uns bei Ihnen melden.


    map
    map-pin map-ellipse

    Aachen

    map-pin map-ellipse

    Dortmund

    map-pin map-ellipse

    Düsseldorf

    map-pin map-ellipse

    Hamburg

    map-pin map-ellipse

    Hannover

    map-pin map-ellipse

    Köln

    map-pin map-ellipse

    Münster

    map-pin map-ellipse

    München

    map-pin map-ellipse

    Stuttgart

    map-pin map-ellipse

    Zürich

    Success!

    You have successfully booked an appointment.